Menu

für Sie vor Ort in Dresden: 01067 | 01127 | 01159 | 01187 | 01277 | 01324

Verbandschuhe und Entlastungsschuhe

Verbandschuhe

Verbandschuhe für den kurzzeitigen Einsatz sind meist textile oder Schaumstoff-Fußbekleidungen, die ausreichend weit zu öffnen sind und ausreichendes Volumen zur Aufnahme des mit einem Wund- oder Polsterverband versehenen Fußes besitzen. Klettverschlüsse ermöglichen die notwendige Weitenregulierung und Befestigung. Die Benutzung erfolgt vorwiegend im Innenraum. Die Schuhe sind hervorragend für lose Einlagen und diabetesadaptierte Fußbettungen geeignet. Bei stärkerer Verschmutzung durch Sekret oder Salben ist es möglich, die Schuhe zu waschen. Eine antimikrobielle Ausrüstung der Schuhe hemmt Pilz- und Bakterienwachstum und die Bildung von unangenehmen Gerüchen.

Fußteilentlastungsschuhe

Der Fußteilentlastungsschuh umschließt Ferse und Fußwurzel. Die Vergrößerung der Absatzhöhe und Absatzneigung in Richtung Ferse verhindert, dass der Vorfuß in der Schrittfolge mit dem Boden in Kontakt kommt. Ein erhöhter Rand begrenzt die vergrößerte Fußform und schützt den Vorfußbereich gegen ungewolltes Anstoßen. Diese Schuhe werden bei Ulcerationen oder nach Fußoperationen eingesetzt.

Während der Therapie eines Geschwürs oder bis vier Wochen nach Abheilung einer Operation erhält der Patient einen Entlastungsschuh. Wie der Name schon sagt, gewährleistet er, dass die zu behandelnden Teile des Fußes vollständig druckentlastet werden.

Haben Sie noch Fragen?

Unsere Mitarbeiter beraten Sie dazu gern. Rufen Sie uns unter der 0351 4141666 an oder schicken uns eine E-Mail (info@berneis.net). Eine sofortige Beratung, eine Antwort auf Ihre Nachricht, ein Rückruf oder gegebenenfalls eine Terminvereinbarung in einem unserer Fachgeschäfte helfen Ihnen sicher weiter. Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen.

Themen, die Sie interessieren könnten: